Casa Batllo Geschichte

Barcelona Casa Batlló: Geschichte

Barcelona ist bekannt für seine ikonische Architektur. Diese Bauwerke sind der Grund, warum jedes Jahr Millionen von Touristen in die Stadt strömen. Eines dieser Gebäude ist das Casa Batlló, das sich im Zentrum der Stadt befindet und von dem verehrten katalanischen Genie Antoni Gaudí entworfen wurde.

Das Casa Batlló im Wandel der Zeit

Casa Batllo Geschichte

Casa Batlló Geschichte

Casa Batllo Geschichte Paseo de Gracia

Paseo de Gracia

Die Umgestaltung des Paseo de Gracia in Barcelonas Eixample spielt eine äußerst wichtige Rolle bei der Entwicklung des Casa Batlló. Bis 1827 war der Passeig de Gràcia unter dem Namen Camí de Jesús (Jesus-Straße) bekannt und war eine quasi ländliche Straße, die Barcelona mit der Nachbarstadt Gràcia verband. Im Jahr 1824 wurde diese Gasse im Rahmen eines Urbanisierungsprojekts in eine Allee umgewandelt, die sich zu einem beliebten Treffpunkt für Aristokraten entwickelte. Architekten der Moderne und des Jugendstils begannen, hier Häuser zu entwerfen. Zu dieser Zeit kaufte Josep Batlló y Casanovas, ein bekannter Geschäftsmann, das Gebäude der Casa Batlló von Lluís Sala Sánchez. Heute gilt der Passeig de Gràcia als eine der teuersten Straßen Barcelonas und Spaniens.

Casa Batllo Geschichte

Der ursprüngliche Bau

1877 wurde das Casa Batlló in seiner ursprünglichen Form von Emilio Sala Cortés errichtet, einem der Architekturprofessoren Gaudís. Das Gebäude wurde von Lluís Sala Sánchez in Auftrag gegeben und war ursprüngliche ziemlich unoriginell: ein klassisches Gebäude mit Keller, Erdgeschoss, vier weiteren Stockwerken und einem Hintergarten. Man kann jedoch sagen, dass die Langweiligkeit des Gebäudes zu seiner rettenden Gnade wurde. Batlló kaufte das Gebäude trotz seiner unerwünschten Gestaltung wegen seiner erstklassigen Lage. Einige Jahre später rief Battló Gaudí an, um dieses unscheinbare Haus in etwas umzuwandeln, das es mit dem spektakulären Nachbargebäude Casa Amatller aufnehmen konnte, das von Puig i Cadafalch entworfen worden war.

Casa Batllo Renovierung
Casa Batllo Geschichte

Der Block der Zwietracht

Die katalanische Bourgeoisie ist zwar für die Umgestaltung des Passeig de Gracia verantwortlich, aber ohne die modernistischen katalanischen Architekten wäre dies alles nicht möglich gewesen. Genau wie Gaudí renovierten auch andere Architekten Häuser und brachten den modernistischen Stil nach Barcelona. Diese Häuser konkurrierten auch miteinander um die Auszeichnungen der Stadtverwaltung von Barcelona, was der Umgebung den Namen Block der Zwietracht einbrachte. Die vier anderen herausragenden Häuser in dieser Straße, die dazu beitrugen, das Gesicht des Passeig de Gracia zu verändern, sind Casa Amatller von Josep Puig i Cadafalch, Casa Lleó Morera von Lluís Domènech i Montaner, Casa Mulleras von Enric Sagnier und Casa Josefina Bonet von Marcel-li Coquillat.

Casa Batlló heute

Seit den 1990er Jahren wird das Casa Batlló von der Familie Bernat verwaltet. Seit 1995 ist das Haus für die Öffentlichkeit zugänglich, um Veranstaltungen durchzuführen. Seit 2002, zeitgleich mit dem Internationalen Gaudí-Jahr, bieten sie kulturelle Besichtigungen des Casa Batlló an.

Casa Batlló-Tickets buchen

Casa Batlló Ticket mit Zeitfenster

Digitale Tickets
Dauer: 1 Std. - 2 Std.
Mehr anzeigen +

Häufig gestellte Fragen: Casa Batlló Geschichte

Wann wurde das Casa Batlló erbaut?

Das ursprüngliche Gebäude wurde im Jahr 1877 von Emilio Sala Cortés erbaut. Zwischen 1904 und 1906 wurde es von Antoni Gaudí renoviert.

Wo befindet sich das Casa Batlló in Barcelona?

Casa Batlló befindet sich in der Passeig de Gràcia, 43, 08007 Barcelona, Spanien.

Sind Casa Batlló-Tickets online erhältlich?
Wer hat das Casa Batlló entworfen?

Das Casa Battló wurde von Antoni Gaudí entworfen.

Wie lange hat es gedauert, das ursprüngliche Casa Batlló-Gebäude zu renovieren?

Gaudí renovierte das Haus zwischen 1904 und 1906 und hatte damit etwa zwei Jahre Zeit, um das Casa Batlló zu schaffen, das wir heute kennen.

Wofür ist das Casa Batlló berühmt?

Das Casa Batlló gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das von Antoni Gaudí entworfene Gebäude ist ein Muss für jeden, der Gaudís Werk verstehen und bewundern möchte.

Wer bewohnte früher das Casa Batlló?

Die Familie Batlló bewohnte das Haus von 1900 bis 1954.

Wer wohnt aktuell im Casa Batlló?

Derzeit wohnt niemand im Casa Battló. Heute ist es eine Touristenattraktion für diejenigen, die Gaudís Genie verstehen wollen. Es dient auch als Veranstaltungsort.

Welche anderen markanten Gebäude gibt es am Passeig de Gracia?

Die anderen vier herausragenden Gebäude am Passeig de Gracia sind Casa Amatller von Josep Puig i Cadafalch, Casa Lleó Morera von Lluís Domènech i Montaner, Casa Mulleras von Enric Sagnier und Casa Josefina Bonet von Marcel-li Coquillat.

Wie kam das Casa Batlló zu seinem Namen?

Casa Batlló bedeutet wörtlich übersetzt „Haus von Batlló“, was durchaus Sinn macht, da das Haus nach dem Kauf durch Josef Batlló die Veränderungen durchmachte, die es zu dem Kulturgut machten, das es heute ist. Wegen der knochenähnlichen Struktur des Hauses wird es auch Casa dels ossos (Haus der Knochen) genannt.

Wie alt ist das Casa Batlló?

Das ursprüngliche Gebäude wurde 1877 erbaut. Damit ist das Casa Batlló 144 Jahre alt. Allerdings ist es erst 115 Jahre her, dass Gaudí das Haus renoviert hat.

Ist das Casa Batlló ein Museum?

Ja, heute steht das Casa Batlló Besuchern für kulturelle Besichtigungen offen, damit sie das Genie von Antoni Gaudí kennenlernen und bewundern können.

Welchen architektonischen Stil hat das Casa Batlló?

Das Casa Batlló ist im Stil des Modernisme oder Jugendstils gestaltet.

Wann wurde das Casa Batlló fertiggestellt?

Gaudí vollendete seine Arbeiten am Casa Batlló zwischen 1904 und 1906.